Fachtreffen Übergänge

Übergänge im Jugendalter: Wie können schwierige Einstiege gelingen?
Donnerstag, 31. Oktober 2019, 9.15 – 12.30 Uhr
Berner Generationenhaus, Spittelsaal
Bahnhofplatz 2, 3011 Bern

Thema des Fachtreffens
Der Einstieg ins Berufsleben kann für junge Männer und Frauen eine grosse Herausforderung bedeuten. Die Ungewissheit darüber, was einen im Arbeitsumfeld erwartet, ob man den Anforderungen genügt und Absagen bei Bewerbungen, kann Selbstzweifel bis hin zu psychischen Belastungen auslösen. Bei diesem NPG-Fachtreffen werden Angebote für Jugendliche vorgestellt, welche vor allem die psychische Gesundheit und die persönlichen Kompetenzen in dieser wichtigen Lebensphase fördern.


Programm
Bericht «Jung und beeinträchtigt – ein erfolgreicher Weg in die Arbeitswelt» (D)
Melanie Mettler, Co-Geschäftsleiterin Compasso

Friendly Work Space Apprentice (D)
Anita Blum, Projektleiterin Entwicklung BGM, Gesundheitsförderung Schweiz

Prev at Work: Prévention des addictions durant la formation (F)
Lucile Ducarroz, Cheffe de projet prévention, Sucht Schweiz

Case Management Berufsbildung (D)
Corina Tilliot, Case Managerin Berufsbildung Kanton Bern

Qualife démarche -25: Jeunes sans formation ni emploi (F)
Joëlle Mathey, Directrice Fondation Qualife

MindMatters (D)
Michaela Sciuk, Fachexpertin RADIX Schweizerische Gesundheitsstiftung


Ziele des Fachtreffens
Synergien sicht- und nutzbar machen durch Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen den Vertreter/innen der Kantone und nationaler Akteure im Bereich psychische Gesundheit.
Die Teilnahme ist kostenfrei. Es wird deutsch und französisch gesprochen, mit Simultan-Übersetzung.

Sind Sie an einer Teilnahme am Fachtreffen interessiert? Melden Sie sich bitte bei Silvia Moser Luthiger: silvia.moser(at)npg-rsp.ch.